Der Pirat hat sein 75-Jahr-Jubiläum gefeiert, erfreut sich aber nach wie vor grosser Beliebtheit. Das robuste Zweimannboot besticht durch hervorragende Segeleigenschaften: es lässt sich hoch am Wind segeln und hat dank des Knickspants ruhige Gleitphasen. Dazu kommen fast unbegrenzte Trimmfähigkeiten.

Durch die reglementierten Bauvorschriften ergibt es sich, dass an den Regatten fast identische Boote gegeneinander segeln. Selbst Piraten älteren Baudatums können vorne mitsegeln. Auch die Zusammensetzung der Teams ist ungewöhnlich: hier segelt der erfahrene Regattacrack mit dem Anfänger, dort der versierte Grossvater mit der Enkelin. Die Chancengleichheit auf den Regattabahnen spiegelt sich im oft beschriebenen Gemeinschaftssinn in der Piratenfamilie.


Klassenvorschriften 2013

 

Pirat Riss 2